group structure

SKW – Konzernstruktur

An der Spitze des SKW Metallurgie Konzerns steht die SKW Stahl-Metallurgie Holding AG mit Konzernzentrale in München. Sie ist eine Aktiengesellschaft, deren Aktionärsstruktur hier angezeigt wird. Da gesetzlich für eine deutsche Aktiengesellschaft vorgeschrieben, ist die Führung zweigeteilt:

Der Aufsichtsrat wird durch die Aktionäre gewählt (unter besonderen Umständen können Mitglieder von einem zuständigen Richter ernannt werden). Im Fall der SKW Stahl-Metallurgie Holding AG sind keine Angestellten im Aufsichtsrat vertreten.  Der Aufsichtsrat ernennt den Vorstand, der momentan aus einer Person besteht (alleiniges Mitglied des Vorstands).

Der Konzern ist gemäß IFRS in vier Segmente gegliedert:

  • SKW Nordamerika
  • SKW Europa and Asien
  • SKW Südamerika
  • SKW Sonstige und Holding

Produktseitig werden v.a. Fülldrähte für die Sekundärmetallurgie sowie Pulver und Granulate für Primär- und Sekundärmetallurgie angeboten:

  • Fülldrähte – Hauptmarke Affival
  • Pulver und Granulate – Marken ESM und Tecnosulfur
  • Der SKW Konzern ist ein Partner im Joint Venture Jamipol

Der SKW Konzern Vertriebs- und Markenstruktur (in Umsetzung):